Strukturformel
Allgemeines
Freiname Sildenafil
Andere Namen 1-{[3-(1-Methyl-7-oxo-3-propyl-6,7-dihydro-1H-pyrazolo[4,3-d]pyrimidin-5-yl)-4-ethoxyphenyl]sulfonyl}-4-methylpiperazin (IUPAC)
Summenformel C22H30N6O4S
CAS-Nummer 171599-83-0
PubChem 5212
ATC-Code G04BE03
DrugBank DB00203
Kurzbeschreibung PDE-5-Hemmer
Wo Viagra Rezept bekommen?

Viagra mit Rezept oder ohne: das sollte man wissen

Natürlich weiß schon jeder Bescheid, wofür Viagra gedacht ist und worin seine Wirkung liegt. Wann sollte man jedoch nach der Erektionspille greifen und was tut man zunächst, um sich eine Packung Viagra zu beschaffen?

Mit zunehmendem Alter findet eine natürliche Abnahme der sexuellen Aktivität statt, dies bedeutet aber nicht, dass Männer im Alter sexuelle Gesundheit verloren geben müssen. Vor allem muss man den aktuellen Zustand des Geschlechtssystem angemessen einschätzen, wobei wiederkehrende Fehlzündungen im Bett das erste Anzeichen des drohenden Problem sind.

Wenn jeder dritte Akt innerhalb von sechs Monaten schief geht, ist es die Zeit, nach der Ursache des Scheiterns zu suchen.

Für Befunderstellung und Bestimmung der Behandlungsmöglichkeiten sind im Regelfall ärztliche Untersuchung des kardiovaskulären Systems, Bewertung der Durchblutung des Penis und Empfindlichkeit in den Genitalien notwendig. Aufgrund der sorgfältigen Untersuchung kann man von seinem Arzt ein Viagra Rezept bekommen, mit dem das heißersehnte Medikament in der Apotheke erhältlich ist.

Warum ist Viagra rezeptpflichtig Deutschland?

In den meisten Ländern europaweit ist Viagra rezeptpflichtig. Auch in Deutschland kann man offiziell Viagra mit Rezept kaufen. Nicht jeder Mann, der auf Potenzschwierigkeiten stößt, wendet sich ohne jegliche Skrupel und Zweifel an Arztpraxis. Für viele Patienten stellt ein solches Gespräch ein echtes Problem dar. Deshalb sucht man nach Wegen, die Viagra Rezept bekommen ohne Arztbesuch helfen, oder sogar nach Varianten, wie man sich ohne Verschreibung das Potenzmittel beschafft.

Unangemessene Einnahme dieser Pille weist allerdings ziemlich seriöse Risiken bis hin zum Tod auf, insbesondere bei anwesenden Herzerkrankungen und in Kombination mit einigen Arzneimitteln. So setzt gleichzeitige Sildenafil Anwendung mit nitrathaltigen Präparaten biochemische Vorgänge im Körper in Gang, die lebensgefährlich sind.

Es gibt zudem eine Reihe von Gegenindikationen und Sonderfällen, wenn Behandlung mit PDE-5-Hemmern Folgen nach sich ziehen kann, den gegenüber die Laien ahnungslos stehen. Um nicht ordnungsgemäße und potenziell gefährliche Anwendung des Präparats abzukehren, wird Viagra mit Rezept an den Apotheken in Deutschland, Österreich, der Schweiz und einer Reihe anderer Staaten feilgeboten.

Das Potenzmittel fällt nach dem geltenden Arzneimittelgesetz unter die Rezeptpflicht als Arzneimittel, das die Gesundheit des Patienten auch bei nicht angemessener Anwendung gefährden kann.

Nicht zuletzt ist Viagra rezeptpflichtig Deutschland, da dieses häufig nicht bestimmungsmäßig angewendet wird, das heißt ohne direkte Indikation gegen erektile Störungen. Nur der Arzt kann bestimmen, dass diese Art der Behandlung beim Patienten zweckmäßig ist.

Wenn Lebensumstellung, Verbesserung der Nahrungsration und andere Behandlungsweisen nicht effektiv sind und man keine ausgesprochenen Kontraindikationen für Anwendung des Medikamentes hat, wird der Patient von seinem Arzt ohne Zweifel Viagra Rezept bekommen, um die Potenzschwierigkeiten mit seiner Hilfe zu behandeln.

Wer trägt die Kosten für Viagra mit Rezept?

Es ist offenkundig, dass viele Medikamente der Kostenübernahme von deutschen Krankenkassen unterliegen. Mit Potenzmitteln ist das leider nicht der Fall.

Obwohl die Kosten für medizinische Untersuchung im Regelfall von Kassen übernommen werden, müssen die Ausgaben für das verordnete Medikament von dem Patienten selbst getragen werden. Es liegt daran, dass dieses Präparat von Prinzip her für die Verbesserung der Lebensqualität gedacht ist, und keine Heilung des gesundheitsgefährlichen Zustandes gewährleistet.

Mit Rücksicht auf den relativ hohen Preis des Medikaments (über 10€ pro Tablette), sowie auf die Tatsache, dass Viagra rezeptpflichtig und daher problematisch erhältlich ist, verzichten viele von ED betroffene Männer auf die Behandlung mit der offiziellen blauen Pille und lassen sich sogar nicht untersuchen.

Kaum jemand weiß dabei, dass die vollständige oder partielle Übernahme der Kosten für Sildenafil manchmal möglich ist. Es wird nicht selten von Gerichtsverhandlungen berichtet, im Rahmen von denen die Krankenkassen zur Erstattung der Sildenafil Kosten mit Erfolg verklagt wurden.

Dies ist vor allem bei chronischer erektiler Dysfunktion, sowie bei den aus einer systemischen Erkrankungen resultierenden Potenzstörungen der Fall. Die Frage der ausnahmslosen Kostenübernahme, wenn man Viagra mit Rezept kauft, ist bis heute umstritten.

Zur gleichen Zeit werden Sildenafil Kosten für die Therapie der pulmonal-arteriellen Hypertonie mit dem Präparat Revatio im Rahmen der GKV von den Kassen getragen.

Potenzmittel ohne Viagra Rezept bekommen: aber wie?

Da Viagra rezeptflichtig in Deutschland ist, kann man sich an keiner Apotheke, sowohl lokaler oder einer im Internet, dieses Potenzmittel ohne Vorlage der ärztlichen Verschreibung beschaffen.

Nicht alle wissen aber, dass man auch ohne persönliche Sprechstunde in der Arztpraxis Viagra Rezept bekommen kann. In vielen Staaten europaweit ist es weitgehend möglich, sich per Internet konsultieren und offizielle Verschreibung ausstellen zu lassen.

Hierdurch spart man Praxis- und Rezeptgebühr und vermeidet das peinliche Gespräch beim Hausarzt. Danach kann man in einer legalen Internet-Apotheke Viagra mit Rezept kaufen, das per Post zugeschickt wird. Es besteht hier das Problem, dass Online-Sprechstunden und Rezepterstellung in Deutschland nicht zugelassen sind.

Dennoch werden diese problemlos in den Niederlanden oder Großbritannien gehalten, und die ausgestellten Verschreibungen auch in deutschen Apotheken gültig sind.

Alternativ kann man auch kann man das Potenzmittel im Ausland kaufen und in Deutschland einführen. Nicht in allen EU-Staaten ist Viagra rezeptpflichtig. Deshalb kann man bei passender Gelegenheit dieses Potenzmittel da ohne Rezept kaufen und problemlos nach Hause zurückkehren.

Wichtiger Hinweis: die Menge der Tabletten darf in diesem Falle für den persönlichen Bedarf angemessen sein. Bei Überschreitung des Grenzwertes wird man mit Zoll belegt. Desweiteren darf man auf solche Weise nur in Deutschland offiziell zugelassene und feilgebotene Präparate einführen, da anderenfalls man sogar rechtlicht belangt werden kann. Beim Einfuhr des originellen Medikaments von Pfizer wird man im schlimmsten Fall durch Bearbeitungsgebühr belegt.

Jeder muss selbst entscheiden, ob er Viagra mit Rezept oder ohne dieses kauft und anwendet. Wichtig ist es dabei, dass neben den möglichen Rechtsfolgen man auch erhebliche gesundheitliche Risiken mit nicht ordnungsgemäßer Einnahme des Potenzmittels eingeht.

Ohne medizinische Untersuchung, richtige Dosierung und ausreichende Informiertheit über Kontraindikationen und Besonderheiten der Anwendung kann dieses Medikament gesundheits- und lebensbedrohlich sein.


Quellen

eine heiße Frau mit Viagra Packung