Strukturformel
Allgemeines
Freiname Sildenafil
Andere Namen 1-{[3-(1-Methyl-7-oxo-3-propyl-6,7-dihydro-1H-pyrazolo[4,3-d]pyrimidin-5-yl)-4-ethoxyphenyl]sulfonyl}-4-methylpiperazin (IUPAC)
Summenformel C22H30N6O4S
CAS-Nummer 171599-83-0
PubChem 5212
ATC-Code G04BE03
DrugBank DB00203
Kurzbeschreibung PDE-5-Hemmer
Wo Viagra günstig kaufen?

Viagra Patent in Deutschland und weltweit

 

Renommierte pharmazeutische Unternehmen wie der legendäre Hersteller von Viagra Pfizer besitzen eigene Entwicklungslabors für Forschung und Versuch der Medikamente. Ebendaselbst werden im Ergebnis von vielen kostspieligen Untersuchungen neue Arzneistoffe aufgebaut und erforscht.

Im Durchschnitt belaufen sich die Entwicklungskosten eines neuen Produkts auf mehr als 600 Millionen Dollar, indem präklinische und klinische Studien des Präparats etwa 8-9 Jahre dauern können.

Bei der Entwicklung eines pharmazeutischen Präparats wird dem Unternehmen ein Patent erteilt, das ihm exklusive Vertriebsrechte für eine gewisse Zeit gewährleistet. Das Patent schützt die ursprüngliche Formel, Produktionsmethoden und den internationalen Freinamen des originellen Arzneimittels. Durchschnittlich erstreckt sich diese schutzrechtliche Sicherung für 15 bis 17 Jahre. Danach führt das pharmazeutische Unternehmen eine aktive Werbekampagne und schafft allmählich eine neue wiedererkennbare Marke. Diese Marke ist der Handelsname für das Medikament.

Geschichte von Viagra Patent

Sildenafil wurde von Pfizer Entwicklerteam Anfang 1990 synthesiert und als Medikament zur Behandlung von kardiovaskulären Erkrankungen einschließlich koronarer Herzkrankheit und Angina pectoris patentiert. Das erste Patent war bis März 2012 gültig. Im Laufe von klinischen Stunden wurde anschließend die Fähigkeit des Arzneistoffes zur Wiederherstellung der erektilen Funktion entdeckt. Hierbei erhielt Pfizer im Jahr 2002 ein weiteres Patent und begann seine Produktion unter dem Handelsnamen Viagra. Dieses Viagra Patent läuft noch 2019 ab.

Obwohl Sildenafil nur auf Rezept erhältlich ist, wurde das Potenzmittel laut der amerikanischen Richtlinien zum Reklamefeldzug der medizinischen Präparate direkt an die Verbraucher im US-Fernsehen breit geworben. Zahlreiche Internetseiten bieten Viagra anhand einer Online-Beratung in Form eines einfachen Fragebogens an. Die Marke hat einen großen Wiedererkennungswert auch aufgrund der Tatsache erlangt, dass viele gefälschte Aphrodisiaka als "Herbal Viagra" angepriesen oder in Form von blauen Tabletten hergestellt werden, die die Form und Farbe vom Pfizer Produkt nachahmen. Das Potenzmittel wurde auch als Vitamin V, blaue Pille, blauen Diamanten usw. informell zubenannt.

Pfizer Viagra Patent abgelaufen: was kommt dran?

Die Entdeckung der Wirkung von Sildenafil Citrat und seine umfassende Studie führten eine große Umwälzung in der Behandlung der Erektionsstörungen herbei und provozierten solide Forschungen auf dem Gebiet. Seit der Vermarktung schlägt Pfizer natürlich immer hohen Profit aus dem Verkauf des Potenzmittels heraus.

Im Jahr 2000 fielen etwa 92 Prozent des Umsatzes von Medikamenten gegen erektile Dysfunktion Viagra zu. Bis zum Jahr 2007 verringerte sich der Marktanteil Viagras auf 50 Prozent infolge der Entwicklung von Cialis und Levitra, sowie Berichte über die Fälschungen und nicht zuletzt von Fällen des Sehverlusts in manchen Patienten, blieb trotzdem überrentabel.

Der Ablauf des Patentschutzes wird immer von dem Pharmaunternehmen schwergenommen. Nach vielen Jahren der erfolgreichen Verkäufe als Monopolinhaber werden exklusive Vertriebsrechte verloren.

Im Jahr 2012 beliefen sich die globale Verkäufe des Pfizer Präparats auf rund $2 Milliarden. Die Laufzeit von Pfizer Viagra Patent wurde in den USA bis zum Jahr 2020 verlängert, und etwa die Hälfte des Verkaufsvolumen fiel auf die überseeischen Märkte.

Im Jahr 2013 ist das Viagra Patent abgelaufen in den EU-Staaten. Im 3. Quartal 2013 verringerten sich die Verkaufszahlen des Medikamentes um 11% und lagen in Europa bei lediglich 460.000.000$.

Viagra Patent: Deutschland, Europa und die Welt

In Großbritannien wurde Pfizer Viagra Patent noch im Jahr 2000 wegen des Naheliegens entkräftet. Es blieb allerdings zwei anderen Pfizer Patente auf die Herstellungsmethoden des Potenzmittels, wodurch sein Monopol auf Sildenafil im Vereinigten Königreich ungebrochen war.

Erst am 21. Juni 2013 ist das britische Pfizer Viagra Patent abgelaufen. Das gleiche Datum gilt auch für andere Staaten in Europa, darunter auch für die Gültigkeit von Viagra Patent Deutschland.

Im Jahr 2002 wurde Viagra in Ägypten zum Verkauf freigegeben. Es wurde dennoch bald danach die Herstellung von seinen generischen Versionen von lokalen Unternehmen genehmigt, um die Interessen der armen Menschen zu berücksichtigen, die sich das Arzneimittels von Pfizer aus finanziellen Gründen nicht leisten konnten.

In Brasilien ist noch 2010 Pfizer Viagra Patent abgelaufen. In den USA ist jedoch bis heute Herstellung und Verkauf von generischen Versionen des Medikaments gemäß dem aktuellen Patent (mit Ablauf im Jahr 2020) gesetzlich nicht zugelassen, deshalb kann man da bis heute kein generisches Viagra günstig kaufen.

Fertigung und Vertrieb von Sildenafil Citrat ist in Indien von Anfang an möglich, wo die Patentrechte von Pfizer nicht anwendbar sind.

Übringens endet Cialis Patentschutz im November 2017. Dies bedeutet, dass mehr günstige Behandlungsoptionen der Potenzprobleme den Patienten zur Verfügung stehen.

Wo kann man legal generisches Viagra günstig kaufen?

In Ländern, wo das Pfizer Viagra Patent abgelaufen ist, sind andere Hersteller berechtigt, die Formel des Medikaments auf ihren eigenen Fertigungskapazitäten zu produzieren.

Dank dem Ausbleiben der Entwicklungs- und Werbeausgaben kann man dann solche Kopien von Viagra günstig kaufen. Es gibt allerdings eine Bedingung: jedes solche Präparat muss die Äquivalenz (Gleichwertigkeit) mit dem Original nachweisen. Nachgewiesene Kopien werden Generika genannt.

Es gibt insgesamt drei Arten der Äquivalenz:

  • therapeutische Gleichwertigkeit: die Wirksamkeit und Sicherheit des Generikums müssen denen von dem Markenprodukt im Rahmen der Pharmakotherapie korresponieren;
  • pharmazeutische Gleichwertigkeit: das Generikum muss die gleiche Darreichungsform und Formel haben. Unter besonderen Umständen kann das aber auch andere inaktive Hilfsstoffe beinhalten;
  • pharmakokinetische Äquivalenz oder Bioäquivalenz: Das generische Arzneimittel muss den gleichen Wirkungsmechanismus aufweisen.

Generische Arzneimittel haben einen anderen Handelsnamen, abweichende Verpackung, Farbe und Form der Tabletten, besitzen trotzdem den gleichen internationalen Freinamen mit dem Originalprodukt.

Der internationale Freiname von Viagra und seinen Generika ist Sildenafil Citrat. Derzeit werden weltweit Hunderte generische Versionen des Potenzmittels hergestellt. Unter anderem kostet das generische Viagra günstig im Vergleich mit dem Pfizer Markenprodukt.

Also sind Generika den Originalmedikamenten identisch, allerdings sind die Kosten für generische Präparate mit Markenprodukten nicht vergleichbar. Warum kann man generisches Viagra günstig kaufen? Relative Billigkeit dieser Potenzmittel wird mit geringen Werbekosten erklärt.

Das Pharmaunternehmen, das die Rechte für Fertigung und Vertrieb eines Generikums erhält, muss normalerweise keine kostspieligen und aggressiven Werbekampagnen führen, da der internationale Freiname des Produkts schon gut bekannt und vertraut ist.

Darüber hinaus wird bei der Herstellung von Generika ursprüngliche Formel des Markenprodukts eingesetzt. Das Unternehmen muss also nur für die Produktion und Bestätigung der Gleichwertigkeit des ausgestellten Generikums im Rahmen der klinischen Studien zahlen. Deshalb kosten generische Versionen von Viagra günstig im Vergleich zum Originalprodukt, das sie nachahmen.

Patent gefallen: Billig-Viagra

Viele Patienten und Ärzte geben dennoch auch heute ihren Vorzug den Markenprodukten wegen der seit Jahren bestätigten Wirkung und Sicherheit.

Das Pharmaunternehmen Pfizer gibt jährlich mehrere Millionen Euro für klinischen Studien aus. Die Geschichte und der Geschäftswert des Unternehmens stehen für die Anwendung von Viagra Original. Kosten sprechen allerding für Generika: da generisches Viagra günstig ist, sind solche Arzneien für die meisten Patienten leistbarer als teures Pfizer Viagra.

Jeder Patient kann nun selbst entscheiden, ob er das Markenprodukt oder generisches Viagra günstig kaufen möchte – die Wirksamkeit des Potenzmittels hängt von seiner Qualität und nicht von dem Anschrift auf der Packung.


Quellen

eine heiße Frau mit Viagra Packung